Therapeutische Massage

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates = Wirbelsäulenerkrankungen; Arthrosen; präoperativ; postoperativ; posttraumatisch
  • Neurologische Störungen; Nervenerkrankungen = Lähmungen nach Unfällen; Bandscheibenvorfall; postoperativ
  • Haut- und Muskelverspannungen von inneren Organen = Atemwegserkrankungen
  • psychische Störungen; Verhaltensauffälligkeiten = Angst, Hyperaktivität
  • Wellness
  • Schmerzlinderung

 

Die Massage löst Verspannungen der Muskulatur. Sie erhöht die Durchblutung und steigert den Abtransport von Stoffwechselprodukten.

Durch Mobilisation des Gewebes werden pathologische Verklebungen gelöst. Durch bestimmte Grifftechniken können Muskeln tonisiert und Stauungen im Venen- und Lymphbereich verringert werden.

Eine Massage steigert das allgemeine Wohlbefinden.