CranioSacral-Therapie für Hund und Pferd

Der Name Cranio leitet sich von dem lateinischen Kranium = Schädel und Sakral = Kreuzbein ab. Die Therapie beizieht sich daher auf den Schädel und die Bewegungen im Schädel, den Hirnhäuten (Meningen), der Verbindung zwischen Kopf (Kranium) und Kreuzbein (Sakrum) und dem Fluss der Rückenmark- Hirn- Flüssigkeit. 

Zwischen den Polen Kopf und Kreuzbein existiert nach dem cranioSakralen Konzept eine Bewegung in oder mit einem eigenen Rhythmus. Dieser unterscheidet sich vom Blut- und Atemrhythmus im Organismus und wird CranioSacraler-Rhythmus genannt.

CranioSacral ist eine alternative Behandlung, welche sich aus der Behandlungsform Osteopathie entwickelt hat.

Wann macht CranioSacral Sinn ?

-bei Stoffwechselproblemen

-Epilepsie / Krampfanfällen

-nach einem Trauma / Sturz / Unfall oder Schock

-nach einer Zahnbehandlung

-Lymphstau

-Probleme im Bewegungsapparat

-bei anhaltenden Taktfehlern

Der CranioSacral-Rhythmus entsteht durch die Bildung und den Ablauf des Liquors. Da Gehirn und Rückenmark durch die Dura Mater verbunden sind wird der Körper mit dieser Flüssigkeit (Liquor) versorgt. Dieses Liquor schützt das Zentralnervensystem und spielt eine wichtige Rolle bei den unterschiedlichsten Stoffwechselvorgängen.